Start Vaporetto – Wasserbus in Venedig: Preise und Infos

Vaporetto – Wasserbus in Venedig: Preise und Infos

Vaporetti - Venedig und seine Wasserbusse

Eigentlich ist es gar nicht möglich das weltberühmte Venedig ohne Fahrten mit den Vaporetti zu besichtigen. Den Canal Grande auf und ab, rund um die historische Altstadt und rüber zur Insel Giudecca oder zum Lido.

Wer Lust hat, der kann auch noch die Inseln Murano, Burano und Torcello besuchen. Man muss nicht viel laufen, einfach rein ins nächste Vaporetto und zu einem all inclusive Preis die Lagunenstadt an der Adria erleben.

Vaporetto – Was ist das?

Vaporetti - Venedig und seine Wasserbusse
Marc Ryckaert (MJJR), Venezia Vaporetto ACTV43 R01, CC BY 3.0

Mit Vaporetto, oder in der Mehrzahl Vaporetti, werden Wasserbusse bezeichnet, die in Venedig und in der Lagune von Venedig als öffentliche Verkehrsmittel verkehren. Als Betreiber taucht immer der Name der Gesellschaft ACTV SpA auf (Azienda del consorzio trasporti veneziano), die den öffentlichen Nahverkehr in Venedig betreibt.

Das historische Venedig besteht aus engen Gassen, schmalen Kanälen und ist mit Wasserstraßen durchzogen, auf denen es keine andere Möglichkeit gibt der Fortbewegung als mit Wassertaxis oder den Vaporetti.

Wasserbusse – Die Ticketpreise

Es gibt mehrere Möglichkeit Tickets vor Ort zu kaufen. Dennoch empfehle ich immer die Fahrscheine schon vorab online zu erwerben. Ticketkäufe in einem fremden Land sind oftmals Stress. Wo und wie, eine fremde Sprache, ausländische Ticket-Automaten und manchmal Zeitverlust durch Schlange stehen.

Kein Bargeld, sichere Zahlungsmethoden und eine gute Kontrolle über die Reisekassen helfen bei der Vorausbuchung dabei, dass man am Urlaubsort direkt loslegen kann. Der mobile Voucher auf dem Smartphone reicht aus!

VaporettoPreisGültigkeitOnline-Ticket
Einzelticket€ 10,5075 Minuten ab EntwertungOnline Ticket
1 - Tagesticket€ 23,0024 Stunden ab EntwertungOnline Ticket
2 - Tagesticket€ 33,0048 Stunden ab EntwertungOnline Ticket
3 - Tagesticket€ 43,0072 Stunden ab EntwertungOnline Ticket
7 - Tagesticket€ 63,00168 Stunden ab EntwertungOnline Ticket
Kinder 0 bis 5 Jahre frei--

Wo sind die Vaporetti Tickets gültig?

Vaporetto Venedig

Die gebuchten Einzel, Tages und Mehrtagestickets des ACTV sind unbegrenzt gültig in Venedig, auf dem Lido, sowie den Laguneninseln Murano, Burano und Torcello. außerdem in den Bussen und Straßenbahnen in Mestre und Marghera. Ebenfalls gelten die Tickets für die Fahrt von Punta Sabbioni nach Venedig und mit der Buslinie 11 nach Chioggia.

✅ Hinweis: Die Einzel, Tages und Mehrtagestickets des ACTV haben in diesen Fällen KEINE Gültigkeit

  • Alle Transportmittel ab-bis Flughafen Marco Polo, einschließlich Buslinie 5 
  • Boote des Linienverkehrsbetreibers AliLaguna
  • Die Benutzung des ‚People Mover‘ am Parkhaus Tronchetto
  • Das ACTV Ticket gilt NICHT für alle ATVO Transportmittel, Gondeln und die privaten Wassertaxis
  • Hop-On Hop-Off Bootstour

Mit dem Vaporetto zum Flughafen, das geht wie oben erwähnt leider nicht. Alle weiteren Informationen dazu und den verschiedenen Verbindungen zum Airport Marco Polo stehen unter der Rubrik Transport in Öffentliche Verkehrsmittel und Flughafentransfer

Wo kann man Vaporetto Tickets kaufen?

Man kann nicht an jeder Haltestelle ein Ticket kaufen, sondern nur an den Anlegern, die mit einem Ticketschalter oder einem Automaten ausgestattet sind. Bei den Haltestellen in der Nähe der touristischen Highlights, wie Rialtobrücke oder Markusplatz, besteht diese Möglichkeit auf jeden Fall.

Darüber hinaus gibt es Tickets für die Vaporetti auch in den meisten Tabakläden, vor allem dann, wenn man dort das ATCV Logo sieht. Notfalls kann man auch einen Fahrschein an Bord kaufen, muss sich dann aber unverzüglich nach dem Einsteigen beim Bordpersonal melden. Es gibt viele Fahrscheinkontrollen und Schwarzfahren ist sehr viel teuer als bei uns.

✅ Hinweis: Immer nur Tickets an offiziellen Stellen kaufen. Sollten euch von jemanden Fahrkarten angeboten werden sind diese oftmals ungültig oder bereits gebraucht. Es besteht auch die Möglichkeit die Tickets bei einem weiteren Anbieter im Voraus zu erwerben.

Vaporetti Tages- und Mehrtagestickets

Vaporetto und Venedig City Pass

Der interessanteste Pass für einen Venedig Aufenthalt ist für viele der Venedig City Pass. Er beinhaltet den obligatorischen Besuch des weltberühmten Dogenpalast, die unbegrenzte Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs für die gewählte Anzahl von Tagen sowie auf Wunsch den spektakulären Flughafentransfer auf dem Wasserweg.

Den kostenfreien Zutritt in schönsten Kirchen Venedigs gibt es noch zusätzlich. Hier Findet ihr alles Weitere zum Venedig City Pass und auch die Möglichkeit für eine direkte Buchung.

Venedig City Pass online buchen

Vaporetti – Streckenplan

Anbei findet ihr einen praktischen und übersichtlichen Vaporetto Netzplan der Betreibergesellschaft ATCV. Venedig ist mit seinen Wasserstraßen und Inseln eine sehr übersichtliche Stadt. Bitte beachten, dass an einer Haltestelle nur die Boote stoppen, die an der jeweiligen Haltestelle auch mit ihrer Nummer eingezeichnet sind.

Für beide Richtungen gibt es immer nur eine Haltestelle. Die Vaporetti halten somit mal auf der einen Seite des Kanals, mal auf der anderen Seite. Also beim Einsteigen beachten in welche Richtung der Wasserbus fährt, was aber durch eine gute Beschilderung kein Problem sein sollte. Viele Einheimische benutzen die Wasserbusse somit oftmals nur für eine Station um den Canal Grande zu überqueren, denn Brücken über die wichtigste Wasserstraße von Venedig gibt es nur wenige.

✅ Wichtig: Tickets müssen bei jedem ein- und aussteigen entwertet werden. Ein Piepton zeigt euch an ob euer Fahrschein Gültigkeit hat, wenn ihr ihn einfach vor den Entwertungsautomat am Anleger haltet.

Vaporetti Steckenplan als PDF

Die wichtigsten Linien

Vaporetti - Venedig und seine Wasserbusse
Didier Descouens, Appontement Piazzale Roma (Parisi), CC BY-SA 4.0

Wenn ihr Venedig besucht ist es an sich ein Muss über den Canal Grande zu schippern, eine der Laguneninseln zu besuchen und einen kurzen Ausflug zum Lido zu unternehmen (Foto oben Fährterminal am Busbahnhof P. le Roma).

Wer mehr Zeit hat kann auch die Stadt umrunden um mehr vom alltäglichen Leben in Venedig zu sehen. Einige weitere Tipps für die Nutzung der unbegrenzten Tages- oder Mehrtagestickets gibt es noch später.

Die Klassiker – Linea 1 und 2

Vaporetti - Venedig und seine Wasserbusse

Beide Linien durchfahren den Canal Grande mit seinen faszinierenden Palästen, die man nur vom Wasser aus bewundern kann. Höhepunkt der spektakulären Bootsfahrt ist natürlich die Durchfahrt unter der Rialtobrücke, eines der meist fotografierten Motive von Venedig. Die Linien 1 & 2 verkehren in beiden Richtungen auf jeden Fall zwischen dem Markusplatz und dem Piazzale Roma, sowie dem Hauptbahnhof Santa Lucia.

Mit der Linie 1 dauert die phantastische Fahrt etwa 45 Minuten, mit der Linie 2 geht es mit 30 Minuten etwas schneller, da diese Linie nicht überall hält. Alle Details zu dieser Bootstour, die man nicht verpassen darf, in Canal Grande und Rialtobrücke.

Mit den Vaporetto Linien 1 und 6 zum Lido

Vaporetti - Venedig und seine Wasserbusse
Владимир Шеляпин, Giudecca Canal, view from St Mark’s Campanile, CC BY-SA 3.0

Als Lido oder auch ‚Lido di Venezia‘ bezeichnet man eine Venedig vorgelagerte Nehrung mit ihren exklusiven Strandabschnitten. Eigentlich ist euer Venedig Besuch unvollständig, wenn ihr nicht einen kurzen Abstecher in dieses mondäne Seebad mit seinen Jugendstilvillen und luxuriösen Hotels unternommen habt. Der Fährhafen Lido Santa Maria Elisabetta (S.M.E) wird angefahren von den Vaporetti Linien 1, 5.1, 5.2, 6, 8 und 14.

Die wichtigsten Linien für Touristen sind die Linie 1 und die Linie 6. Die Linie 1 durchfährt erst den Canal Grande und durchquert danach das Markusbecken auf ihrer 15-minütigen Fahrt zum Lido. Die Linie 6 fährt in 30 Minuten direkt vom Piazzale Roma durch den Giudecca-Kanal (Foto oben) zum Lido. Alle Busse, die auf dem Lido hin und her pendeln gehören ebenfalls zum ACTV und können somit auch mit den Tages- oder Mehrtagestickets ohne Extrakosten benutzt werden.

Linea 12 und 14 nach Burano

Vaporetti - Venedig und seine Wasserbusse
Abxbay, Burano Vaporetto main stop, CC BY-SA 4.0

Zu den touristischen Zielen in der Lagune von Venedig gehört die Insel Burano. Bekannt vor allem für ihre bunten Fischerhäuser und gemütlichen Restaurants in denen Gerichte mit frischen Fisch und Meeresfrüchten aus der Lagune serviert werden. Burano gilt auch als die Insel mit den wunderschönen Spitzenstickereien. Im sehenswerten Museo del Merlotto kann man heute noch die Kunst der Burano Spitzen bewundern.

Die Linie 12 fährt alle 30 Minuten vom Fährhafen Fondamente Nuove im Norden von Venedig nach Burano. Fahrzeit in etwa 45 Minuten. Etwas über eine Stunde dauert es mit der Linie 14, die stündlich die Strecke S.Marco/ S.Zaccaria – Lido S.M.E. – Punta Sabbioni – Burano abfährt.

Linea 4 – Bootsfahrt nach Murano

Vaporetti - Venedig und seine Wasserbusse
Kasa Fue, Friedhof San Michele Venedig Aug 2020 3, CC BY-SA 4.0

Es ist vor allem die Glaskunst, die viele Venedig Reisende nach Murano zieht. Inselbesuche in der Lagune von Venedig können sehr zeitaufwendig sein, aber ein vor Ort hergestelltes Souvenir aus einer traditionellen Glasbläserei ist den kurzen Bootstrip auf diese bezaubernde Insel auf jeden Fall wert.

Am schnellsten geht es im Norden von Venedig vom Fährterminal Fondamente Nuove mit den Linien 4.1 und 4.2. Die Vaporetti legen alle 20 Minuten ab und auch bereits nach 20 Minuten erreicht man Murano. Die Insel ist autofrei und man kann alles bequem zu Fuß erreichen. Damit sich der Besuch auf Murano lohnt, kann man den Besuch einer Glasfabrik auch schon im Voraus buchen.

Murano GlasbläsereiDauerPreis*Tickets
Fabriktour &
Glasbläserei Vorführung
20 Minuten5,00 €Online Ticket
Glasfabrik-Tour &
Glasbläserei Vorführung
40 Minuten10,00 €Online Ticket

✅ Tipp: Auf der Fahrt nach Murano macht der Wasserbus einen Stopp an der Friedhofsinsel San Michele (Foto oben, im Hintergrund Murano). Die Toteninsel ist ein einzigartiger Friedhof mitten im Wasser. Wer etwas Zeit hat, der sollte hier einen kurzen Halt einplanen.

Linea 12 – Entspannung in Torcello

Ein stimmungsvoller Besuch ist die Fahrt nach Torcello. Es geht auch hier alle 30 Minuten mit der Linie 12 von Fondamente Nuove im Norden von Venedig aus ca. 45 Minuten quer durch die Lagune. Jetzt ist vom hektischen Venedig nicht mehr viel zu spüren.

Torcello war einst wohlhabender als Venedig und viel ist noch von der Pracht der damaligen Zeit zu spüren. Sehenswert ist vor allem die Basilika der Heiligen Maria Assunta, eine der ältesten Kirchen von Venedig. Ansonsten erwarten einen ein paar typisch venezianische Restaurants, einige Kanäle und ein paar kleine Läden.

Wo liegen die Inseln in der Lagune?

Die Bootsfahrten zu den Laguneninseln gehören zu den beliebtesten Ausflügen in der traumhaften Lagune von Venedig. Alle Inseln können uneingeschränkt mit einer Tages- oder Mehrtageskarte angefahren werden.

Mit einer Vaporetto Linie, z.B. der Linea 12, läßt sich der Besuch von Burano, Murano und Torcello gut miteinander verbinden. Durch die verschiedenen Wartezeiten auf den nächsten Linien Wasserbus sollte man aber einschließlich der Besichtigungen und einem leckeren Mittagessen schon einen ganzen Urlaubstag einplanen.

Ohne Wasserbus geht es schneller nur mit organisierten Touren. Zwar nicht so romantisch, aber für ca. € 20,00 hat man jede dieser einzigartigen drei Inseln kurz besucht.

AblegeortAbfahrtDauerAnbieter
Riva degli Schiavoni11:00 Uhr4,5 StundenOnline Ticket
Bahnhof Santa Lucia
Markusplatz
10:00 Uhr
10:30 Uhr
4,0 StundenOnline Ticket

✅ Hinweis: Man kann auch auf den Inseln Übernachten. Nächtliche Ruhe ist hier garantiert. Tipps für Unterkünfte stehen auf den Seiten der jeweiligen Eilande in meiner Übersicht Die Inseln.

Ausflüge mit dem Vaporetto

Wer auf teure Stadttouren verzichten will und Venedig und Umgebung mit seinem Mehrtagesticket erleben will, dem kann ich hier ein paar Vorschläge machen. Meine Tipps sind für den ganzjährigen Besuch gedacht, können bei jedem Wetter unternommen werden und sollen ein Venedig zeigen etwas außerhalb der bekannten Touristenströme.

Wenn es heiß ist in Venedig, dann sucht man eher eine Erfrischung am Strand. Viele Badeorte, wie den Lido di Venezia oder Chioggia kann man schnell und bequem mit den Vaporetti erreichen.

Bootstour zur Isola di Sant’Erasmo

Vaporetti - Venedig und seine Wasserbusse
Marci57, S erasmo chiesa, als gemeinfrei gekennzeichnet

Hier erfährt man wo das ganze Gemüse auf dem Rialtomarkt herkommt, das dort verkauft wird. Sant´Erasmo wird auch als der ´Garten von Venedig´ bezeichnet mit seinen vielen ordentlichen Gemüsefarmen. Es ist eine ländlich geprägte Naturinsel in der Lagune mit ruhiger Atmosphäre, nur eine Stunde von San Marco entfernt. Man genießt die Erholung abseits vom Tourismus bei einem ausgiebigen Spaziergang mit viel Vogelleben. Eine 35-minütige Bootsfahrt durch die venezianische Lagune bringt euch zu dieser charmanten Insel.

Abfahrt mit der Linie 13 vom Fährterminal Fondamente Nuove morgens und nachmittags etwa alles 40 Minuten, um die Mittagszeit und am späten Abend eher stündlich. Auf Sant’Erasmo gibt es drei Bootsanleger. Am besten Aussteigen in S. Erasmo Chiesa (Foto oben) und dann meinen Tipps folgen in Strände in Venedig. Alles ist einfach und es ist billig hier ein Fahrrad zu mieten und um die Insel zu fahren. Zu Essen gibt es im Al Bacan an der Südspitze der Insel, wo man im Sommer sich auch im Wasser abkühlen kann.

Eher etwas für diejenigen, die eine längere Zeit in Venedig verweilen. Eigentlich gibt es hier nicht viel zu sehen, aber das gerade macht den Reiz dieser Insel auf. Ein Bootsausflug zum Genießen, der in Erinnerung bleiben wird!

Cannaregio – das authentische Venedig

Vaporetti - Venedig und seine Wasserbusse

Dieses Viertel erreicht man auf dem Canal Grande mit der Bummellinie 1, etwa auf halber Strecke zwischen der Station vom Hauptbahnhof Ferrovia und dem Anleger an der Rialtobrücke. Aussteigen am besten am Museum Ca‘ D’Oro (siehe Foto oben). Von hier geht es durch enge Gassen und über schmale Kanäle zu den Highlights von Cannaregio, dem Viertel in dem sich die Einheimischen vor dem Massentourismus verstecken. Alles was das Viertel so außergewöhnlich macht und was man unbedingt gesehen haben muss steht in Cannaregio.

Vaporetto

✅ Tipp: Gegen Abend verlassen viele Touristen die Stadt und die Dämmerung verleiht Venedig einen eigenen Charme. Jetzt bietet sich die Weiterfahrt auf dem Canal Grande an oder ein kurzer Gang zum Fährterminal Fondamente Nuove mit einer Rundtour um die Lagunenstadt mit der Linie 5.1. oder einem Teilstück davon. Vielleicht erlebt man mit etwas Glück einen romantischen Sonnenuntergang in Venedig auf dem Wasser.

Giudecca – nur mit Vaporetto möglich

Vaporetti - Venedig und seine Wasserbusse
Tony Hisgett from Birmingham, UK, Church of the Redentore (7251821740), CC BY 2.0

Die Insel Giudecca liegt im Süden von Venedig und ist zumeist nur aus der Entfernung bekannt. Es sind zwar nur 300 Meter bis zum berühmten Markusplatz aber die Zahl der Touristen, die sich hierhin verirren bleibt überschaubar. Hier gibt es keine bekannten Museen, besondere Gebäude oder Galerien. Die bekannteste Sehenswürdigkeit auf Giudecca ist sicher die Erlöserkirche Il Redentore (Foto oben) ein Bauwerk aus dem 16. Jahrhundert. Sie ist gleichzeitig Klosterkirche eines angegliederten Kapuzinerklosters mit einem wunderschönen Garten.

Giudecca ist zwar nicht mehr das wahre Venedig mit seinen Kanälen und Gondeln, aber hier gibt es alles was man braucht für einen gemütlichen Bummel – Bars, Cafés, Krämerläden und nette Restaurants mit gutem Essen. Auf Giudecca gibt es keine Autos und auch keine Brücke, die die Insel mit dem Kern von Venedig verbindet. Die kurze Anfahrt ist nur möglich mit den Vaporetti der Linien 2 und 4.1. La Giudecca besitzt eine schöne Uferpromenade zum Spazieren und bietet ein unvergleichliches Panorama mit La Salute, Markusplatz und Dogenpalast. Wenn euch ein Blick auf Giudecca und den historischen Kern von Venedig reicht, könnt ihr auch eine Bootstour auf dem Giudecca-Kanal buchen. 

Praktische Hinweise

Vaporetto Venedig

Auf dieser Internetseite der ACTV findet ihr die aktuellen Fahrpläne für alle Vaporetti Linien in Venedig. Auf den für Touristen interessantesten Linien sind die Boote auf jeden Fall von 6 Uhr morgens bis mindestens 23 Uhr abends unterwegs. Vor allem in den Sommermonaten, Ferienzeiten, Wochenenden und an Feiertagen sind die Boote oftmals voll. Da kann es schon mal zu Wartezeiten kommen, aber spätestens nach 10 bis 20 Minuten kommt schon der nächste Wasserbus.

Das Ein- und Aussteigen bei den Wasserbussen ist nicht gefährlich. An jeder Anlegestelle steht hilfreiches Personal bereit. Eltern sollten jedoch grundsätzlich auf ihre Kinder aufpassen.

Der Betreiber des öffentlichen Nahverkehrs von Venedig kümmert sich vorbildlich um Personen mit einer eingeschränkten Mobilität. An allen Anlegestellen ist ein barrierefreier Zugang möglich oder aber es stehen entsprechende Rampen zur Verfügung. Auf den Booten gibt es reservierte sichere Stellplätze für Rollstuhlfahrer. Außerdem gibt es einen günstigen Tarif von 1,50 € für Rollstuhlfahrer, einschließlich Begleitperson. In den Artikeln Canal Grande, Rialtobrücke oder Markusplatz gibt es ebenfalls ausführliche Informationen wie Personen mit eingeschränkter Mobilität alle diese Sehenswürdigkeiten ohne große Einschränkungen besichtigen können.

Wasserbus und Wassertaxi

Vaporetti - Venedig und seine Wasserbusse

Wer es besonders eilig hat, viel Gepäck schleppen muss oder sich nur einfach etwas Luxus gönnen möchte, für den ist das private Wassertaxi die einzige Alternative zum Linien Wasserbus. Wassertaxis sind kleinere Boote, die man wie ein normales Taxi mit Fahrer mieten kann. Sie werden auch als Taxiboote oder in italienisch ‚Motoscafi‘ bezeichnet.

Das Fahren mit dem Wassertaxi ist außerordentlich teuer. Bereits für kürzeste Strecken bezahlt man schon € 50 oder 60. Wassertaxis sind in Venedig dennoch ein wichtiges Transportmittel, deshalb gibt dazu auch in Wassertaxis viele wichtige Informationen.


Bildquellen:

Vaporetto: Marc Ryckaert (MJJR) (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Venezia_Vaporetto_ACTV43_R01.jpg), „Venezia Vaporetto ACTV43 R01“, https://creativecommons.org/licenses/by/3.0/legalcode

P.le Roma: Didier Descouens (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Appontement_Piazzale_Roma_(Parisi).jpg), „Appontement Piazzale Roma (Parisi)“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode

Giudecca Kanal: Владимир Шеляпин (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Giudecca_Canal,_view_from_St_Mark’s_Campanile.jpg), „Giudecca Canal, view from St Mark’s Campanile“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/legalcode

Burano: Abxbay (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Burano_Vaporetto_main_stop.jpg), „Burano Vaporetto main stop“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode

Murano: Kasa Fue (https://commons.wikimedia.org/wiki/ File:Friedhof_San_Michele_Venedig_Aug_2020_3.jpg)„Friedhof San Michele Venedig Aug 2020 3“, https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/legalcode

Giudecca: Tony Hisgett from Birmingham, UK (https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Church_of_the_Redentore_(7251821740).jpg), „Church of the Redentore (7251821740)“, https://creativecommons.org/licenses/by/2.0/legalcode

Sonstige Pixabay