Start Transport Öffentliche Verkehrsmittel in Venedig – Fahrkarten, Tickets, Preise & Infos

Öffentliche Verkehrsmittel in Venedig – Fahrkarten, Tickets, Preise & Infos

Öffentliche Verkehrsmittel in Venedig | Der öffentliche Nahverkehr im Zentrum von Venedig erfolgt komplett auf dem Wasser. Genau wie anderswo Bus und Bahn, verkehren hier die Vaporetto-Boote.

Die Wasserbusse des örtlichen Betreiberunternehmens ACTV verfügen über verschiedene Routen, Liniennummern, feste Haltestellen, und einen Fahrplan. Die Fahrt mit den Wasserbussen zählt zu den außergewöhnlichen Erlebnissen in Venedig und ersetzt manch Sightseeingtour.

Was zählt zum öffentlichen Nahverkehr in Venedig?

Öffentliche Verkehrsmittel in Venedig - Fahrkarten, Tickets, Preise & Infos

Der größte Stadtteil von Venedig ist Mestre mit seinen 200.000 Einwohnern. Der Ort liegt auf dem Festland und ist mit der fast 4 Kilometer langen Ponte de la Libertà mit dem touristischen Teil von Venedig verbunden. Parallel dazu verläuft die ältere Eisenbahnbrücke, die die beiden venezianischen Hauptbahnhöfe Mestre auf dem Festland und Santa Lucia auf der Insel miteinander verbindet.

In Mestre, dass wenig mit dem touristischen Venedig gemein hat, aber dennoch viele Touristen beherbergt, gibt es einen umfangreichen öffentlichen Nahverkehr mit Bus und Straßenbahn, der ebenfalls zum Unternehmen ACTV der Stadt Venedig gehört. Alle Verbindungen mit dem Zentrum der historischen Lagunenstadt enden am Hauptbahnhof Santa Lucia oder am Busbahnhof Piazzale Roma.

Das typische Venedig ist, wie bereits erwähnt, komplett autofrei. Es gibt hier nur zwei Möglichkeiten sich fortzubewegen – zu Fuß oder mit den Vaporetti, wie die populären Wasserbusse in der Mehrzahl heißen.

Neben dem Vorort Mestre gehören für den Nahverkehr zum näheren Einzugsbereich der Stadt Venedig unter anderem noch die Inseln Murano, Burano und Torcello, sowie der Inselstreifen Lido di Venezia.

Ticketpreise des ACTV

Öffentliche Verkehrsmittel in Venedig

Hier gibt es einen einfachen und komprimierten Überblick über die wichtigsten Ticketpreise des ACTV für einen Venedig Aufenthalt.

Bus /Tram in Mestre – einfache Fahrt kostet 1,50€, Fahrkarte vorher kaufen, bei Einstieg entwerten. Dann sind 75 Minuten Fahrzeit in eine Richtung erlaubt. Gleiches gilt für Fahrten mit Bus und Straßenbahn von Meste zum Zentrum von Venedig.

► Zug Mestre – Venedig – Fahrkarten am Bahnhof, auch nicht viel teurer.

► WasserbusEinzelstrecke 7,50 €, sehr teuer

► Tages- oder Mehrtagesticket für 24, 48 oder 72 Stunden – Das Ticket kostet einschließlich aller Gebühren 10,50 €/ 23,00 €/ 33,00 € bzw.43,00 € – und gilt für fast das gesamte, für Touristen interessante Angebot für Bus/ Tram und Wasserboote, einschließlich aller Inseln und Lido. Die Laufzeit des Tickets wird ab der ersten Entwertung gerechnet, also nicht pro Tag. Bei jedem umsteigen Ticket neu einlesen. Sehr vorteilhaftes Angebot!

Alle Tages- oder Mehrtagestickets können einschließlich aller Gebühren auch schon vorab online hier erworben werden.

Venedig - Öffentlicher TransportPreis*Tickets
Einzelticket - 75 Minuten10,50 €Zum Anbieter
1-Tagesticket23,00 €
2-Tagesticket33,00 €
3-Tagestiket43,00 €
Kinder unter 6 JahreFrei

*Alle genannten Preise sind freibleibend und enthalten alle Gebühren. Es zählt immer das aktuelle Angebot des Anbieters. Der Beginn der Laufzeit des Tickets startet immer bei der ersten Entwertung. Der Fahrschein kann ab jedem Tag genutzt werde, unabhängig von dem bei der Buchung angegeben Kalender Tag.

Wo gibt es Tickets vor Ort?

Öffentliche Verkehrsmittel in Venedig

Ticketschalter befinden sich an den größeren Vaporetto-Stationen an der Piazzale Roma (dem Busbahnhof) und im Ferrovia (Bahnhof). Wer keinen Ticketschalter finden kann, wendet sich an die Bediensteten auf dem Boot. Über die Lage von Verkaufsstellen kann man sich auch im Internet auf der offiziellen Seite der ACTV informieren.

Bitte nicht vergessen – Fahrkarten müssen immer entwertet werden. Entsprechende Automaten sind an jeder Haltestelle zu finden. Bei Zuwiderhandlung gibt es erhebliche Strafen.

Venedig City Pass mit Dogenpalast und öffentliche Verkehrsmittel

Öffentliche Verkehrsmittel in Venedig

In einem separaten Artikel findet ihr alles über die Vorteile und Buchungsmöglichkeiten des Venedig City Pass. Der Preis für den City Pass beinhaltet auch die Nutzung des öffentlichen Transports der Stadt Venedig für die gewählte Laufzeit.

Gültigkeit der Tages- und Mehrtagestickets des ACTV

Hier nochmal eine genaue Zusammenstellung über die Gültigkeit aller gekauften und gebuchten ACTV Tickets:

+ Alle Vaporetto Linien innerhalb Venedigs
+ Fahrten unter anderem nach Murano und Burano und Torcello
+ Fahrten zum Lido di Venezia
+ Alle Fahrten von Punta Sabbioni nach Venedig und zurück
+ Alle Fahrten mit Bus und Straßenbahn von und nach Mestre, Ausnahme Linie 5
+ Fahrt mit der Buslinie 11 über Lido nach Chioggia

Wo haben ACTV Tickets KEINE Gültigkeit?

Einzeltickets, Tages und Mehrtagestickets des ACTV haben keine Gültigkeit für die folgenden Verkehrsverbindungen:

Fahrten zum Flughafen – Der ATCV bedient die Verbindung zwischen dem Busbahnhof Piazzale Roma und dem Flughafen Marco Polo mit der Buslinie 5. Hier gelten gesonderte Tarife. Alles Wichtige dazu auch unter Flughafentransfer. Die Nutzung gilt auch nicht für die Linien 16, 19, 21 und Casinò.

► Fahrten mit allen ATVO Transportmitteln – ATVO, nicht zu verwechseln mit ATCV, betreibt einen empfohlenen Express Bus Transfer zwischen dem Hauptflughafen von Venedig -Marco Polo-, dem Bahnhof Mestre und dem Piazzale Roma. Die beste Möglichkeit um zügig nach Venedig zu kommen!

► Alilaguna – Tickets des ACTV haben keine Gültigkeit für den Linienverkehr des Betreibers ALILAGUNA. Der privat betriebene Wassertransport ist öffentlich und besteht aus einem Verkehrsnetz aus fünf Bootslinien, die den Flughafen Marco Polo und den Kreuzfahrt-Terminal mit dem Stadtzentrum Venedig, dem Lido, Murano und Punta Sabbioni verbinden. Genauere Informationen dazu findet man ebenfalls unter Flughafentransfer oder auch direkt auf der Internetseite der Gesellschaft www.alilaguna.it/de. Das gilt auch für den Kauf von Tickets.

► Wassertaxis, und Gondeln – Die ACTV Tickets gelten auch nicht für Fahrten mit Wassertaxis oder Gondeln.

► ‚People Mover‘ – Es handelt sich hierbei um eine führerlose, seilgezogene Hochkabinenbahn, die den Piazzale Roma mit den Parkplätzen auf der Insel Tronchetto verbindet. Der People Mover fährt ständig hin und her. Die Fahrzeit dauert nur wenige Minuten. Die Kosten betragen 1,50 pro Fahrt und Person. Interessant für Autofahrer, die für diese Annehmlichkeit an den Automaten immer etwas Kleingeld bereithalten sollten.

► Hop-On Hop-Off Bootstour – Eine separate Sightseeingtour mit Booten, die Venedig umfährt und an den Hauptsehenswürdigkeiten der Stadt hält. Eine Rundtour, die man so oft und so lange wie gewünscht unterbrechen kann. Für die Hop on Hop off Bootstour gibt es Tickets für 24 und 48 Stunden. Eine etwas zeitaufwendige aber auch relaxte Form um Venedig kennenzulernen.

Wann verkehrt der öffentliche Transport in Venedig?

Öffentliche Verkehrsmittel in Venedig

Da es im touristischen Zentrum von Venedig nirgends Bus- oder Autoverkehr gibt, ist der öffentliche Transport gleichermaßen wichtig für Einheimische und die Besucherströme. Alle Verkehrsmittel, auch Bus und Straßenbahn in Mestre, verkehren von spätestens 6:00 Uhr morgens bis kurz vor Mitternacht. Die Frequenzen sind hoch und werden den Erfordernissen der Einheimischen und Touristen auf jeden Fall gerecht.

Nachts verbindet die Buslinie N2 alle 30 Minuten das Zentrum von Venedig mit dem Bahnhof von Mestre.

Die Vaporetto Linea N ist in der Nacht alle 30 Minuten unterwegs – Haupthaltestellen sind neben dem Piazzale Roma und dem Bahnhof Santa Lucia S.ZACCARIA – CANALE GIUDECCA – CANAL GRANDE – LIDO S.M.E

Zwar weniger oft, aber regelmäßig fahren in der Nacht Boote vom Anleger Fondamente Nove unter anderem auch nach Murano und Burano.

Die Wasserbus Linien 1 und 2

Alles möchte ich aus der Sicht eines Venedig Besuchers betrachten. Da sind die wichtigsten Linien natürlich die Nummer 1 und die Nummer 2. Beide cremefarbenen Linien befahren die Hauptschlagader von Venedig, den Canal Grande.

Die Linie 1 verkehrt zwischen dem Busbahnhof Piazzale Roma und dem Lido di Venezia. Gestoppt wird an jeder Haltestelle. Das heißt, man sieht viele Sehenswürdigkeiten, selbstverständlich einschließlich der berühmten Rialtobrücke, kommt aber nicht so schnell voran. Vom Busbahnhof oder Bahnhof sind es fast 20 Stopps und die Fahrt bis zum Markusplatz mit Markusdom und Dogenpalast dauert dann auch mindestens 45 Minuten. Von dort geht es dann direkt zum Lido di Venezia.

Schneller kommt man mit der Linie 2 durch den Canal Grande. Der Wasserbus hält nur ein paarmal, einschließlich Rialtobrücke und Markusplatz, bevor es dann in einem Rundkurs weiter zur Insel Giudecca und danach wieder zum Piazzale Roma und Bahnhof Santa Lucia geht.

Beide Linien werden gleichzeitig in beide Richtungen befahren und auf die Uhr braucht man auch nicht zu schauen, in spätestens 10 Minuten kommt der nächste Wasserbus.

Wen die vielen Einheimischen und Touristen an Bord nicht stören, kann sich mit den Linien 1 und 2 eine separate Stadtrundfahrt auf dem Canal Grande sparen.

Rund um Venedig

Die Linien 4.1. und 4.2. umrunden mit zahlreichen Stopps die Insel Venedig mit Abstechern zu den nahegelegenen Inseln Murano und Giudecca.

Die Linie 4.1. fährt gegen den Uhrzeigersinn um das historische Zentrum von Venedig, die Linie 4.2. im Uhrzeigersinn um die Lagunenstadt.

Mit den öffentlichen Vaporetti zu den Inseln

Öffentliche Verkehrsmittel in Venedig

Zu den Laguneninseln Murano und Burano und Torcello geht mit der Linie 12 von der Hauptanlegestelle Fondamenta Nuove, im Norden von Venedig. Die Insel Murano kann man aber auch schnell vom Bahnhof mit der Linie 3 oder auch mit den bereits oben erwähnten Linien 4.1. und 4.2. erreichen.

Wichtiger Hinweis: Ein Besuch der schönsten Laguneninseln Murano, Burano und die fast unbewohnte Insel Torcello gehören zu den Hauptattraktionen eines Venedig Trips. Nichtsdestotrotz halte ich für diejenigen, die alle Inseln besuchen wollen die Fahrt mit den öffentlichen Vaporetti für sehr zeitaufwendig. Die Fahrtdauer wird oftmals unterschätzt und für das wahre und typische Venedig bleibt dann oftmals nur noch wenig Zeit zur Besichtigung.

Für Gäste, die schnell und so viel wie möglich auf den Inseln erleben möchten, schlage ich eher die Teilnahme an einer organisierten Tour vor. Je nach Angebot reichen 3 bis 5 Stunden aus, um die drei interessantesten Laguneninseln Murano, Burano und Torcello, zu erkunden. In die 3 Inseln der Lagune gibt es einige interessante Angebote hierzu – wie zum Beispiel eine klassische Inseltour. Preise von ca. 20 € sind hierbei nicht viel teurer als Tagestickets für den öffentlichen Transport.

Ein kurzes Fazit

Auf jeden Fall zuverlässig und unterhaltsam ist eine Fahrt mit den Vaporetti , Venedigs „Wasserbusse“. Das Liniennetz ist riesig, die Benutzung unkompliziert und alle Tickets kann man schon zu Hause stressfrei buchen. Man findet sich sehr gut zurecht. Überall hängen Linienpläne und vielmals informieren auch elektronische Anzeigetafeln, die über die Ankunftszeit der nächsten Boote.

Auf den ersten Blick sind die Tages- oder Mehrtagestickets teuer. Man kommt aber überall hin und für Touristen empfiehlt es sich, je nach Bedarf das 2 oder 3 Tagesticket zu kaufen, da die Einzelfahrt mit einem Preis von 7,50 wirklich sehr teuer ist. Wer in Venedig nicht nur Fuß unterwegs sein will, vielleicht nicht nur einen Tag in der Lagunenstadt verweilt und die Laguneninseln kennen lernen will, für den lohnt sich ein Mehrtagesticket auf jeden Fall.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here