Start Tipps & Infos Eintritt für Tagestouristen nach Venedig – Preise und Infos

Eintritt für Tagestouristen nach Venedig – Preise und Infos

Eintritt nach Venedig | Es ist jetzt konkret wie folgt geplant – ab 2024 sollen Touristen an festgelegten Daten Eintritt bezahlen in die weltberühmte Lagunenstadt an der italienischen Adria. Das gilt aber nur für Tagesbesucher, die nicht in der Stadt übernachten. Das Eintrittsgeld ist vergleichbar mit einer Kurtaxe. Erfahrene Reisende zahlen auch jetzt schon Kurtaxe bei den Nord- und Ostseebädern oder eine Touristensteuer auf Mallorca. Also alles keine Überraschung.

  • Jetzt online

Venedig Eintrittsticket

Auch für Gäste, die bei den Ausnahmen vom Eintritt freigestellt sind, siehe Eintrittsicket, müssen einen entsprechnden Antrag auf der Webseite stellen.

Weitere Informationen über diese neue Regelung jetzt hier in meinem Blog.

Stand: 6. Mai 2024

  • Eintritt nur für Tagesgäste an den folgenden Daten in 2024
  • Gilt für Aufenthalte in der Zeit von 8:30 bis 16:00 Uhr
  • Gebühr 5,00 € – Kinder und Jugendliche älter als 14 Jahre frei, müssen aber trotzdem ein Ticket buchen!
25. April bis 5. Mai 2024 (also erst nach Ostern)
11. und 12. Mai, Samstag und Sonntag
18. und 19. Mai, Samstag und Sonntag
25. und 26. Mai, Samstag und Sonntag
8. und 9. Juni, Samstag und Sonntag
15. und 16. Juni, Samstag und Sonntag
22. und 23. Juni, Samstag und Sonntag
29. und 30. Juni, Samstag und Sonntag
6. und 7. Juli, Samstag und Sonntag
13. und 14. Juli, Samstag und Sonntag

Weitere Termine werden später bekannt gegeben.

🎟️ Bezahlung über die Web-Adresse https://cda.ve.it/de

Zahlung im Moment nur mit Kreditkarte und Paypal möglich. Der dort erzeugte QR-Code muss bei Kontrollen vorgezeigt werden. Bußgeld zwischen 50 und 300 Euro (zzgl. erhöhter Zugangsgebühr).

Wichtig: Die Möglichkeit Ticktes vor Ort am Bahnhof Santa Lucia zu kaufen wird bis zum Beginn des ersten Datums im April eingerichtet.

An den Tagen, an denen die Zugangsgebühr dann fällig wird, werden auf dem Bahnhofsvorplatz Santa Lucia spezielle Schalter aufgestellt, an denen ihr die Zahlung vornehmen könnt. Ihr könnt auch die Automaten von Venezia Unica benutzen. Die Eintrittsgebühr kann auch in den an der Initiative teilnehmenden FIT-Tabakläden entrichtet werden. Derzeit kann der Antrag auf Befreiung nur online über das folgende Portal gestellt werden: https://cda.comune.venezia.it/de/richiestaEsenzione

✅ Die Gebühr gilt nur für den historischen Kern von Venedig. Ausgenommen sind zur Zeit der Lido von Venedig (einschließlich Alberoni und Malamocco), Pellestrina, Murano, Burano, Torcello, Sant’Erasmo, Mazzorbo, Mazzorbetto, Vignole, S. Andrea, la Certosa, San Servolo, S. Clemente und Poveglia. Ebenso ausgenommen sind Orte des Transits, wie die Piazzale Roma, Tronchetto oder der maritime Hafen, wenn im Anschluss kein Betreten der historischen Altstadt erfolgt.

🏨 Hotelgäste im historischen Kern zahlen keinen extra Eintritt!

Weitere Ausnahmen und Sonstiges wird noch mitgeteilt

Eine generelle Eintrittsgebühr gilt erst ab 2025!

Alle bekannten Details im Laufe des Textes

DIESE SEITE WIRD STÄNDIG AKTUALISIERT. WEITERE DETAILS WERDEN IN DEN NÄCHSTEN WOCHEN ERWARTET.

Ab wann muss Eintritt gezahlt werden?

Wie die Stadtregierung bekannt gab wird die generelle Eintrittsgebühr nach einigen Testaktionen in 2024 zum 1. Januar 2025 kommen. Die Traumstadt nahe den Stränden der Adria ist ein beliebtes Reiseziel in Italien, vor allem für kurzzeitige Städtereisen, Tagesausflügler (80% aller Touristen) aus allen Teilen Italiens oder Durchreisende zu den verschiedensten Zielen auf dem Stiefel im Mittelmeer.

Vor allem die Zahl der Teilnehmer am Kreuzfahrer Tourismus hat sprunghaft zugenommen. Venedig wird mittlerweile von Kreuzfahrttouristen überschwemmt.

Warum muss man in Venedig Eintritt bezahlen?

Venedig war schon immer ein Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Unter anderem auch durch Billigflieger und Kreuzfahrer ist diese phantastische Stadt seit Jahren einem stetig wachsenden Ansturm von Touristen ausgesetzt. Auf der einen Seite möchte man die Heerscharen an Besuchern in Schach halten, auf der anderen Seite bleibt der Tourismus die Haupteinnahmequelle für die Stadt an der Adria.

Alles das hinterlässt natürlich seine Spuren, die man versuchen will durch die Einnahmen aus dem Eintrittsgeld zu mildern.

Wie hoch ist der Eintritt nach Venedig?

Die Höhe für das Eintrittsgeld in Venedig soll vorerst 5,00 € betragen, Kinder unter 15 Jahren sollen freien Zutritt haben. Die Preisgestaltung ist bis auf weiteres freibleibend. Eine endgültige Festlegung dürfte es erst nach Auswertung der Testphasen in 2024 geben.

Die neue Eintrittsgebühr betrifft Tagestouristen und Kreuzfahrer bei ihrem üblichen Landgang. Für einen Tag nach Venedig fahren, eine romantische Gondelfahrt auf dem Canal Grande, schnelle Fotos mit den Tauben auf dem Markusplatz oder ein Spaziergang über die Rialtobrücke – diese Erlebnisse werden dann teurer.

Wer muss Eintritt bezahlen?

Eintritt für Tagestouristen nach Venedig - Preise und Infos

Die neue Eintrittsgebühr betrifft Tagestouristen und Kreuzfahrer bei ihrem üblichen Landgang. Für einen Tag nach Venedig fahren, eine romantische Gondelfahrt auf dem Canal Grande, schnelle Fotos mit den Tauben auf dem Markusplatz oder ein Spaziergang über die Rialtobrücke – diese Erlebnisse werden dann teurer.

Wer muss keinen Eintritt bezahlen?

Eintritt für Tagestouristen nach Venedig - Preise und Infos

Den Blick auf die Gondeln bekommt ihr nur, wenn ihr Eintritt bezahlt! Das gilt allerdings nur für Tagesgäste. Wer in Venedig ein Hotel gebucht hat und dort übernachtet, der bezahlt bereits eine Bettensteuer (Foto Hotel Gardena, Nähe Bahnhof – rotes Gebäude). Die Steuer liegt zwischen ein und fünf Euro pro Nacht.

Der Satz richtet sich hauptsächlich nach Saison und Klassifizierung der Unterkunft. Kinder bis 10 Jahren und einige Personengruppen sind ausgenommen, zum Beispiel Busfahrer. Für Übernachtungsgäste wird deshalb keine zusätzliche Eintrittsgebühr nach Venedig erhoben werden.

Von der Eintrittsgebühr befreit sind außerdem natürlich die Einwohner, aber auch Pendler, Studenten, Familienangehörige, Kinder unter 6 Jahren und Menschen mit Behinderungen.

Wie wird der Eintritt erhoben?

Wie bereits oben erwähnt, wird der Eintritt an Kiosken in der Stadt und online über https://cda.ve.it/de erhoben (online ab 16. Januar 2024). Besucher erhalten dann einen QR Code, den sie auf Verlangen vorzeigen müssen.

Dieser Teil meines Artikels wird ebenfalls ständig aktualisiert, da noch einiges ungeklärt ist oder geändert wird.

Stand: 06.05.2024

Auch hier folgen weitere Informationen!

Strafen bei Umgehung des Eintrittsgeldes

Eintritt für Tagestouristen nach Venedig - Preise und Infos

Hier sind wenig Kompromisse zu erwarten. Eintrittsgelder dieser Art machen nur Sinn, wenn sie von allen Beteiligten bezahlt werden, es Kontrollen gibt und eine Umgehung der Gebühr entsprechend bestraft wird. Nach Angaben der Stadt beläuft sich das Bußgeld bis auf 300 €.

Wer also in der ab Januar 2025 einen Tagesausflug nach Venedig plant, der sollte die Eintrittsgebühr in das historische Zentrum der Lagunenstadt auf jeden Fall in seinem Urlaubsbudget mitberücksichtigen. Ins Gefängnis vom Dogenpalast (Foto oben) muss man aber sicherlich nicht?! 

Wie kommt man nach Venedig?

Für Individualreisende wird es nicht möglich sein das Eintrittsgeld zu umgehen. Venedig ist komplett autofrei und einen öffentlichen Nahverkehr gibt es nur auf den Wasserstraßen der Lagunenstadt. Egal ob mit Zug, Bus oder Auto, ab dem Bahnhof Santa Lucia oder dem Busbahnhof Piazzale Roma geht es nur noch weiter zu Fuß oder mit den Kanalbooten.

Alle weiteren Verbindungen nach Venedig und den kleinen Laguneninseln sind nur über den Wasserweg möglich.

Das gilt für den Transfer vom Flughafenterminal auf dem Wasserweg, von Punta Sabbioni oder Chioggia.

Sollte man jetzt auf einen Venedig Besuch verzichten?

Eintritt für Tagestouristen nach Venedig - Preise und Infos

Das ganze Jahr über ist die italienische Stadt an der Adria mit ihren zahlreichen Kanälen Millionen von Besuchern einen Kurzurlaub wert. Viele davon sind Tagestouristen, die nur einmalig die Gebühr bezahlen müssen. Venedig bleibt die Stadt der Romantiker, Kulturinteressierten und Genießer. Das Bummeln durch die Altstadtgassen und ein leckeres „Gelato“ sind mir auf jeden Fall den Eintrittspreis wert.

Tipp: Wer am Ende des Textes 2 oder 3 von meinen Spartipps bei einem Tagesausflug nach Venedig beherzigt, der hat die Kosten für die Eintrittsgebühr schnell wieder reingeholt.

Wofür wird das Eintrittsgeld in Venedig verwendet?

In der Amtssprache von Venedig wird das Eintrittsgeld auch als „Contributo di sbarco“ bezeichnet, das heißt so viel wie – Gebühr fürs Von-Bord-Gehen -. Insbesondere der boomende Kreuzfahrt Tourismus stellt für die Stadt und seine Einwohner ein großes Problem dar.

Hunderte Kreuzfahrtschiffe machen jedes Jahr Halt im Hafen von Venedig. Kreuzfahrtschiffe legen früh morgens an, damit Millionen Passagiere das sagenhafte Venedig erkunden können. Die Sehenswürdigkeiten werden schnell abgeharkt und nach ein paar Stunden geht es wieder zurück zum All inclusive an Bord. Es bleibt kaum Geld in der Stadt um Venedig sauber zu halten.

Eintritt für Tagestouristen nach Venedig - Preise und Infos

Es ist auch offiziell nicht der Plan mit der Eintrittsgebühr die Staatskasse zu füllen, sondern die teuren Arbeiten zur Instandhaltung und zur dauernden Reinigung der historischen Altstadt durchzuführen. Auch die aufwendige Abfallentsorgung muss finanziert werden, um weiterhin ein „Dolce Vita“ für Touristen und Einheimische zu gewährleisten.

Vor allem im Sommer verbringen viele Sonnenhungrige ihren Urlaub an den populären Stränden der Adria, zum Beispiel in und um den Badeort Lido di Jesolo. Da darf ein Tagesausflug nach Venedig natürlich nicht fehlen. Mit zahlreichen Wasserbussen geht es dann vom nahe gelegenen Fährhafen Punta Sabbioni in etwa 30 Minuten direkt zu einem Anleger in der Nähe des Markusplatzes mit seinem berühmten Dogenpalast und Markusdom.

Ausgerüstet mit Getränken und ausreichend Verpflegung bleibt wenig Geld in der Stadt und somit sieht die Stadtkasse oftmals keinen einzigen Cent. Dennoch ist die Stadtverwaltung für den Erhalt, die teure Renovierung der historischen Gebäude und auch für die Beseitigung des Mülls verantwortlich.

Bewertung des Eintrittsgeldes

Reisen ist oftmals billig und viele touristische Hochburgen und ihre Einwohner zahlen einen hohen Preis dafür. Jährlich zieht es mehr als 30 Millionen Menschen nach Venedig. Jeder Versuch den gigantischen Besucherstrom zu regulieren ist verständlich.

Niemand wird davon abgehalten Venedig und seinen Mythos zu erleben, egal ob in den kühleren oder warmen Jahreszeiten. Venedig muss die Kontrolle über den Massentourismus und seine Folgen behalten. Das hat manchmal seinen Preis!

Praktische Spartipps für den Tagesausflug nach Venedig

Wer die Gondeln sehen will muss also jetzt Eintritt bezahlen…

Die zusätzlichen Kosten von 5,00 € pro Tag und Person habt ihr aber schnell wieder gespart, wenn ihr den einen der andere meiner Spartipps beachtet.

Spartipp 1 – Parken in Mestre

Wer bei seinem Tagesausflug nach Venedig sein Auto so nah wie möglich am historischen Kern der Stadt parken will, der muss sein Fahrzeug im Parkhaus Tronchetto (ab 21,00 €) oder in Parkhäuser an der Piazzale Roma (ca. 30,00 €) abstellen. Während man von der Piazzale Roma direkt ins Zentrum der Stadt gelangt, sind es vom Parkhaus Tronchetto mindestens 15 Gehminuten bis man die erste Gondel zu Gesicht bekommt. Wer den „People Mover“ nutzt, eine führerlose Hoch Standseilbahn, die das Parkhaus Tronchetto und dem Piazzale Roma verbindet, zahlt 1,50 € pro Strecke und Person. Günstiger ist es am Bahnhof in Mestre zu parken.

Top Tipp: Parkhaus Via Ca’Marcello (3,00 € / Std.), dann 200 Meter Fußweg zum Bahnhof. Züge nach Venedig fahren alle 5 bis 10 Minuten, Fahrzeit höchstens 10 Minuten, Kosten ca. 1,50 pro Person und Strecke. Vom Bahnhof Santa Lucia geht es dann direkt ins Abenteuer Venedig. Ohne viel extra Zeitaufwand kann man locker 15,00 € sparen, mehr als die Eintrittsgebühr.

Spartipp 2 – Vaporetti sparen

Man sollte die Größe der historischen Altstadt von Venedig nicht überschätzen. Alles lässt sich mühelos zu Fuß erkunden. Von der Piazzale Roma bis zum Markusplatz sind es ca. 30 Minuten Fußweg.

Ein Umweg über das authentische Viertel Cannaregio dauert etwa 1 Stunde. Einzelfahrscheine mit den öffentlichen Wasserbussen sind mit 9,50 € recht teuer. Hohes Sparpotenzial.

Spartipp 3 – Traghetto statt Gondel

Eintritt für Tagestouristen nach Venedig - Preise und Infos

Alleine oder in einer kleinen Gruppe, eine Gondelfahrt in Venedig ist immer ein teures Vergnügen (ca. 30,00 bis 100,00 €). Wem aber ein kurzes Gondelerlebnis reicht oder wer es nur für das obligatorische Foto sucht, der kann den Canal Grande, statt über eine seiner vier Brücken, mit einer Gondelfähre überqueren.

Diese „Traghettos“ fahren an zahlreichen Uferstellen ab und werden von zwei Gondolieri gerudert. Die Überfahrt dauert etwa 2 bis 3 Minuten und kostet ca. 3,00 € pro Person. Nur ein kurze Schnupperfahrt, aber viel Geld gespart.

Spartipp 4 – Leitungswasser statt teure Plastikflasche

Stadtbesichtigungen machen durstig und von Mai bis September kann es in Venedig sehr heiß werden. Viel trinken ist wichtig, vor allem auch für die Kinder. Straßenverkäufer bieten Wasserflaschen oftmals zu weit überhöhten Preisen an.

An vielen öffentlichen Wasserstellen sieht man zahlreiche Touristen die ihre Plastikflaschen umsonst mit dem erfrischenden Nass füllen. Das Wasser hat eine gute Qualität und kann bedenkenlos getrunken werden. Also Trinkflasche besorgen und Geld sparen. Auch beim Essen oder Restaurantbesuch kann man sparen. Einige Hinweise dazu stehen auch in Kulinarisches Venedig. 

Der Klassiker bei den allgemeinen Spartipps für Venedig bleibt natürlich die günstige Übernachtungsmöglichkeit. Wer bereit ist bei einer Hotelübernachtung auf das abendliche Flair der Altgassen der traumhaften Lagunenstadt zu verzichten, der sollte sich meine Hotelempfehlungen außerhalb vom Zentrum anschauen.

64 Kommentare

  1. Guten Tag
    Ich freue mich ihre Sparmaßnahmen zu kennen ich denke das 10 Euro für den Eintritt in Venedig nicht zu teuer ist auch wenn man wenig Geld für einen Urlaub hat sollte man nicht vergessen das Venedig von dem Geld was sie einnehmen die Sehenswürdigkeiten in Stand hält.
    Meine Frage was macht man wenn man mit einem Wohnmobil in Italien unterwegs ist aber gerne Venedig sehen möchte ? Herzliche Grüße Fam
    Montalto

    • Hallo, danke für die Frage und für deine Nachricht. Es gibt in Venedig gibt es mehrere Wohnmobilstellplätze. Von dort aus kannst du dann mit den öffentlichen Verkehrmitteln einfach weiter nach Venedig fahren.

      Hier sind meine Empfehlungen:
      – Venedig, Tronchetto Bus Parking – veniceparking.it
      – Lido di Jesolo – jesolocamper.it
      – Camping Don Bosco – jesolocamper.it

      Beste Grüße
      Marc

  2. Guten Morgen, noch ein kleiner „Spartipp“: Zugfahrkarten müssen in Italien VOR dem Betreten des Zuges abgestempelt werden, sonst zahlt man Strafen! –

  3. Hallo,

    kann man irgendwo nachlesen wie hoch die Bettensteuer in Venedig, bzw. dem Lido ist?
    Und zur Frage nach Camping von oben kann ich noch die Empfehlung des schönen, kleinen, familiären Campingplatzes auf den Lido beisteuern.

    Herzliche Grüße
    Manuela

    • Hallo Manuala,
      Bettensteuer oder ähnliches, ca, 1 bis 5 € , je nach Jahreszeit, Lage, Art und Einstufung der Unterkunft, etc…
      Vielen Dank für den Campingtipp
      arc

  4. Hallo Marc
    Du hast hier eine ganz tolle Seite mit vielen wertvollen Tipps. Vielen dank dafür.
    Wir möchten Anfang Juni für 2 Tage nach Venedig. Unser Endziel ist Kroatien und wir haben unsere Bikes hinten am Auto.
    Hast du mir einen Tipp wo wir das Auto mit den Rädern möglichst sicher parkieren können?

    Vielen dank schon mal für deine Rückmeldung, liebe Grüsse
    Regula

  5. Guten Tag, ich war 2021 mit einer zwanglosen Gruppe, aber nicht unvorbereitet leider nur für 4Std. In Venedig. Diese Stadt hat mich so verzaubert und wegen ihres Flairs in ihren Bann gezogen, daß ich dieses Jahr nochmal dorthin fahre. Dabei ist mir das Eintrittsgeld völlig egal, weil es sich wirklich lohnt, diese wunderschöne Kulturstätte zu erleben. Und abseits vom Massentourismus kann man auch sehr gut und günstig für sein leibliches Wohl sorgen.

    • Hallo Horst,
      Du recht, Venedig ist immer ein Erlebnis.
      Eintritt wir erst ab 16. Januar 2023 erhoben (zwischen 3 und 10 €)
      Viel Spass
      Marc

  6. Hallo, wir sind am Freitag früh morgens in Venedig gegen 7.30 Uhr. Ist das günstige Parkhaus für 6 € um diese Zeit schön geöffnet? Wenn nicht, wo kann man alternativ parken? Zahlen Kinder auch den vollen Zugpreis? Fahren so früh schon regelmäßig Züge? LG

  7. Hallo Marc,
    Danke für deine tolle Seite.
    Jetzt habe ich doch auch noch eine Frage. Wir werden im April an einem Sonntag mit der Fähre von Patras in Venedig ankommen. Voraussichtlich gegen 7:00 Uhr. Wir fahren einen umgebauten LKW (Größe ca wie ein großes Wohnmobil). Wir möchten sehr gern ein paar Stunden in Venedig verbringen. Unseren Hunde-Opa lassen wir im Fahrzeug, deshalb haben wir aber auch nur ein paar Stunden Zeit. Welche Empfehlung zum Parken hättest du für uns? Viele Grüße Claudia

    • Hallo Claudia, danke für deine Frage. Ich habe extra einen Artikel über Thema geschrieben: https://hallo-venedig.com/parken/
      Relativ weit unten im Artikel Parken findest du dann ein Abschnitt über LKWs.
      Also wenn ihr nur ein paar Stunden in Venedig seid, dann würde ich auf jeden Fall das Parkhaus in Tronchetto empfehlen: https://www.tronchettoparking.it/en/
      Ich kenne natürlich nicht GENAU die Größe von deinem LKW. Deswegen würde ich an deiner Stelle nochmal gerne das Parkhaus anschreiben und fragen, ob dein Fahrzeug dort auch zugelassen wird.
      Aber definitiv ist das Parkhaus in Tronchetto die beste Lösung, dann seid ihr direkt in Venedig und verliert keine Zeit!
      LG
      Marc

      • Hallo Marc,
        den Beitrag habe ich erst später entdeckt…
        Vielen Dank, dass du trotzdem so ausführlich geantwortet hast. Jetzt können wir uns recht entspannt auf Venedig freuen.
        LG Claudia

  8. Hallo Marc,
    ich bin mit einer Gruppe von 51 Personen im September in Padua. Am 22.09. wollen wir mit unserem Bus eine Tagestour nach Venedig machen. Der Bus bringt uns bis Tronchetto, was sollen wir beachten um bis zum Markusplatz zu kommen?

    • Hallo Willi, das hört sich auf jeden fall nach einer spannenden Reise an! Wenn ihr bis nach Tronchetto fahren könnt dann ist das ja schonmal die halbe Miete!
      Von da aus ist es ansich ganz einfach… Falls ihr den Weg zu Fuß zum Markusplatz gehen wollt, dann solltet ihr schon 1 Stunde einplanen – Es ist natürlich ein unglaublich schöner Spaziergang.

      Ansonsten viel schneller mit Vaporetto aber bitte im voraus für so eine Gruppe Tickets kaufen: https://bit.ly/40iFwFP
      Das wird natürlich sonst am Schalter ein totaler Chaos.
      Selbe gilt auch für den Markusplatz – Hier der absolute Besteller in Venedig: https://bit.ly/40FD6Rs

      Bei einer grossen Gruppe empfehle ich auch nochmal folgenden Text durchzulesen: https://hallo-venedig.com/gefaehrliche-viertel-und-sicherheit/

      Bitte auch nicht die Tauben füttern am Markusplatz!
      Im Markusdom ist eine angemessene Bekleidung empfohlen.

      Ich wünsche euch viel Spaß in Venedig,
      LG
      Marc

  9. Hallo Marc,
    Ihre Seite ist top! Habe mal eine Frage zum Thema Taschendiebe in Venedig:
    Wie kann ich mich und meine Wertsachen wie Tasche oder Rucksack absichern? Was sind Ihre Erfahrungen. Bin Anfang Mai mit einer Reisegruppe dort.
    Danke für einen guten Tipp.
    LG Bettina

    • Hallo, ich würde das gerne ins rechte Licht rücken. Ja, es stimmt, dass ich von Taschendieben spreche, aber es ist kein so hohes Risiko wie in anderen Städten wie Barcelona. Um sicher zu gehen, dass Ihre Sachen sicher sind, empfehle ich Ihnen, eine kleine Tasche zu nehmen und alle Ihre Sachen darin zu verstauen. Wenn Sie sich in einer belebten Gegend befinden, ist es sehr einfach, Ihre Hand über die Tasche zu halten.
      Achten Sie darauf, dass die Tasche immer geschlossen ist. Und seien Sie vorsichtig, dass Sie nicht das neueste iPhone pro benutzen, wenn Sie sich in einer Menschenmenge aufhalten :).
      Ansonsten gibt es nichts zu befürchten. Venedig ist keine gefährliche Stadt!
      LG
      Marc

  10. Hallo! Du erwähnst das Eintrittsgeld für Venedig – wir fahren im Juni nach Venedig, wohnen außerhalb des historischen Zentrums. Wo bekommen wir die Tickets?
    Viele Grüße Carla

    • Hallo, im Moment ist der Eintritt nach Venedig kostenlos! Dieser Artikel ist vorerst nur informativ. Er wird immer wieder aktualisiert, falls Venedig anfängt, von Touristen Gebühren für den Eintritt in die Stadt zu verlangen. Im Moment brauchen Sie also keine Angst zu haben, Sie brauchen keine Eintrittskarten, um die Stadt zu betreten.
      LG
      Marc

  11. Hallo
    wir machen mit dem Wohnmobil eine Italien
    Rundreise. Natürlich soll auch Venedig besucht werden. Wie gut ist Venedig mit dem Rollstuhl
    zubesuchen? Und wo parken wir das Womo am besten.

    Schon mal vielen Dank für die vielen Tips

    • Hallo Silke,
      wo Ihr euer Wohnmobil parken könnt steht im Artikel „Parken in Venedig“ – am Ende – in der Rubrik Transport.
      Venedig kann für Rollstuhlfahrer sehr gut besucht werden. Auch die öffentlichen Wasserbusse
      haben Vorrichtungen für Rollstuhlfahrer. Steht auch in den Artikeln in der Rubrik Transport.
      Wenn Du in Deine Suchmaschine – Venedig für Rollstuhlfahrer – eingibst, dann bekommt Du viele
      Hinweise und auch Karten mit barrierefreien Wegen für Rollstuhlfahrer.
      Grüsse
      Marc

  12. Wie kann der Eintritt bzw. die Taxe bezahlt werden? Leider werden oftmals nur eine begrenzte Anzahl an Zahlungsarten (z.B. nur Kreditkarte oder Paypal) angeboten, sodass für viele Reisende eine ärgerliche Barriere entsteht. Daher sehe ich es kritisch, wenn so etwas nur mit App oder Online angeboten wird.

    • Hallo, im Moment brauchst du keinen Eintritt für Venedig zu bezahlen. Alles ist auf 2024 verschoben worden. Wenn du also dieses Jahr nach Venedig reist, musst du dir keine Sorgen machen.
      LG
      Marc

      • Sorgen mach ich mir wegen der Gebühr, die ja jetzt kommen soll nicht. Das Geld ist gut angelegt.

        Es sollten halt möglichst viele Zahlungsarten im Angebot sein. Oftmals wird jedoch nur Kreditkarte angeboten, die nicht jeder besitzt oder besitzen kann oder da es mehrere Anbieter gibt, die vorhandene Karte eben nicht akzeptiert wird.

        Da sollte die Tourismusverwaltung unbedingt darauf achten alle möglichen und barrierearmen Zahlungsmethoden anzubieten, auch vielleicht Überweisung/Vorkasse. Ggf. wäre ja auch ein Verkauf über Automobilclubs in ganz Europa noch eine Option?

        • Hallo Manuel, danke für deinen Kommentar! Alles ist genau so, wie du es beschrieben hast. Im Moment wird in Venedig kein Eintrittsgeld erhoben. Im Jahr 2024 wird es Tests geben, bei denen die in deinem Kommentar genannten Punkte festgelegt werden.

          Zum Beispiel, wo man die Eintrittskarten kaufen kann und welche Zahlungsmöglichkeiten genutzt werden können. Möglicherweise wird es auch die Möglichkeit geben, in bar zu bezahlen. Die Stadtverwaltung von Venedig selbst überlegt noch, wie alles reibungslos funktionieren soll.

          Es bleibt also ein spannendes Thema, und mal sehen, wann die ersten Tests im Jahr 2024 stattfinden werden.

          Mit freundlichen Grüßen

          Marc

  13. Hallo Marc,
    Vielen Dank für deine ganzen Infos. Wie planen Anfang Juli einen Tag Venedig zu besuchen. Da wir am Gardasee( Lazise) sind. Wir wollten mit dem Auto fahren. Was und wo kannst du mir empfehlen zu parken? So das wir mit dem Fähre oder Wasserbuss in die Stadt kommt?

    LG
    Claudia

    • Hallo Claudia, vielen Dank für deine Frage, der Gardasee ist so schön – Wahrscheinlich wirst du in deinem Urlaub eine Menge Spaß haben.
      Ich habe extra einen ganzen Artikel zu diesem Thema geschrieben: https://hallo-venedig.com/parken/
      Ich bin mir sicher, dass du in diesem Artikel alle Antworten finden wirst.
      Viel Spaß bei deiner Reise nach Venedig.
      LG
      Marc

  14. Hallo Marc,

    wir sind 2 Erwachsen und 1 Kind (8 Jahre) und wollen Venedig für einen Tag besuchen.
    Kostet der Kleine auch was und wenn ja, wie viel wäre für uns drei dann fällig. Und wo bekomme ich die Tickets uuuund sind die an einen bestimmten Tag gebunden ?
    Ich war ja schon mehr als einmal dort, doch da hab ich in Venedig übernachtet. 😀
    Ein ganz toller Blog über diese Traumstadt – danke
    Liebe Grüsse und danke schon mal im Voraus für Deine Auskunft und Hilfe

    • Hallo Sandra,
      im Moment ist der Eintritt in Venedig noch frei.
      Je nachdem, welche Attraktion du sehen willst, musst du also vielleicht auch für ihn ein Online-Ticket kaufen. Jede Attraktion hat andere Regeln für ein 8-jähriges Kind.
      Aber der Eintritt nach Venedig ist für Erwachsene und Kinder frei.
      LG
      Marc

  15. Hallo Marc,
    du hast mir schon mal einen Tipp gegeben, könntest du mir nochmal helfen?
    Wir sind in Padua und fahren am 22.09. mit dem Bus nach Venedig-Tronchetto mit ca 45 Personen.
    Welchen Weg schlägst du zum Markusplatz vor und was könnten wir noch machen?

    • Hallo,
      Wichtig ist es Tickets für die Vaporettos zu kaufen.
      https://shorturl.at/wyJM1
      Mit den Vaporetto könnte ihr ganz Venedig besichtigen. Auch bis nach Burano, Murano und Torcello fahren. Ich würde mit 45 Personen den Weg nicht zu Fuß gehen. Venedig kann voll und hektisch sein, deswegen würde ich auch bis zur Rialto Brücke die Vaporetto Tickets nutzen.
      LG
      Marc

  16. Fast jede Stadt hat alte Bauwerke und Sehenswürdigkeiten – mit dem angeführten Argument kann jede Stadt Gebühren für den Eintritt verlangen.
    Noch frecher finde ich spezielle Preise für Touristen… aber so lange alle mitspielen… ich werde eine andere schöne Stadt besuchen und mein Geld dort ausgeben…

    • Ich möchte Sie bitten, den Text noch einmal genau zu lesen. Venedig hat im Moment keinen Eintritt / Tourist Tax.
      Die Stadt denkt über eine Touristensteuer nach, aber sie ist noch nicht in Kraft und es wird bis zum Jahr 2023 keine Steuer für Touristen geben.
      Mal sehen, was nächstes Jahr, 2024, passiert.
      Im Moment werden Sie keine Steuer für die Einreise nach Venedig zahlen müssen.
      LG
      Marc

  17. Habe in der FAZ gelesen, dass der Eintritt nun 2024 definitiv kommen wird. Unklar ist mir aber noch, was Leute ohne Smartphone machen sollen, wenn sie an diesen Tagen Venedig besuchen möchten. Dazu stand da nichts und auf der genannten offiziellen Seite bin ich auch nicht fündig geworden. Ein Smartphone ist für mich ein Nogo, ich nutze nur zu Hause einen klassischen Computer. Darf ich jetzt nicht mehr Venedig besuchen? Gibt es keine Möglichkeit den Eintritt bar zu bezahlen? Wie überhaupt, sieht es mit dem Datenschutz aus, wenn man sich registrieren lassen muss? Ich habe keine Lust, dass die Stadt Venedig meine Daten erfasst. Das erinnert mich an einen Überwachungsstaat.

    • Hallo,
      es ist auch geplant Kioske in der Stadt aufzustellen , um dann dort Eintrittskarten zu erwerben.
      Es ist ja noch etwas Zeit und weitere Infos werden kommen

      Grüße Marc

  18. Hallo
    Ich bin vom 11.6-13.6 in Venedig und habe ein Hotel. Ich wollte fragen diese 5 Euro zählt das für einen Tag oder für diesen 2 Tage? Und muss ich diese bezahlen oder ist das in meine Hoteltaxe inbegriffen ?

    Gibt es eine Beschränkung damit meine ich das Sie nur so viele Leute reinlassen in die Stadt?

    Ich würde mich freuen über eine Rückmeldung

    Freundliche Grüsse

    Rampi

      • Hey!

        Vielen dank sorry fürs Späte zurückschreiben. Wenn ich in eine Kontrolle komme wegen dem QR Code erhalte ich denn vom Hotel? und die Sehenswürdigkeiten die meisten sind gut zu Fuss erreichbar. Was empfehlst du mir für bboote auf dem wasser zu fahren lohnt es sich die für 2 euro?

        • Hallo, du meinst dann wahrscheinlich die Traghettos. Die lohnen sich auf jeden Fall. So kann man relativ einfach den Fluss überqueren. Auch so authentisch und definitiv ein MUST-DO in Venedig!
          LG
          Marc

    • Gemeindegebiet: Venedig, Murano, Burano, Lido, Pellestrina, Favaro Veneto, Mestre-Carpenedo, Chirignago-Zelarino und Marghera

      Das heißt, auch bei einem Hotel in Mestre muss Eintritt gezahlt werde.

      Hinweis: Einiges bleibt aber unklar, deshalb beim Hotel in Mestre direkt nachfragen

      Gruß Marc

  19. Und nun doch: Bezahlung NUR mit Kreditkarte und Paypal! Im Ernst jetzt? Nicht alle Menschen habe eine Kreditkarte oder ein Paypal Account! Ist es etwa so schwer weitere Zahlungsarten anzubieten wie z. B. Vorkasse, auf Rechnung oder ggf. Erwerb über Automobilclubs in der EU?

      • Weitere Info:

        An den Tagen, an denen die Zugangsgebühr fällig wird, werden auf dem Bahnhofsvorplatz Santa Lucia spezielle Schalter aufgestellt, an denen Sie die Zahlung vornehmen können. Sie können auch die Automaten von Venezia Unica benutzen. Diese Gebühr kann auch in den an der Initiative teilnehmenden FIT-Tabakläden entrichtet werden. Derzeit kann der Antrag auf Befreiung nur online über das folgende Portal gestellt werden: https://cda.comune.venezia.it/de/richiestaEsenzione

        Mit freundlichen Grüßen
        Marc

  20. Hallo Marc,
    ich habe per Zufall deine Seite entdeckt und bin sehr angetan. Wir fahren jetzt an den Gardasee und wollten einen Tag nach Venedig. Lohnt es sich mit dem Zug zu fahren oder lieber mit dem PKW?

    • Hallo Susanne, ich persönlich empfehle dir, mit dem Zug zu fahren, da du dann direkt im Zentrum von Venedig ankommst.

      Wenn du dich dennoch entscheidest, mit dem Auto nach Venedig zu fahren, lies bitte meinen Artikel über das Parken in Venedig: https://hallo-venedig.com/parken/

      Ich empfehle, in Tronchetto zu parken. Die Suche nach einem Parkplatz in Mestre ist ebenfalls eine Option.

      Lass mich wissen, wenn du weitere Fragen hast!
      Beste
      Marc

  21. Hallo Marc,

    kurze Frage wir haben vom 19.05 – 21.05. ein Hotel in Mestre, dort zahlen wir pro Person EUR1,50 Übernachtungssteuer. Ersetzt dieses nun die Tagesvisa, wenn wie bekomme ich die Tagesvisa

    • Hallo Tamkan,
      Die Übernachtungssteuer hat leider nichts mit dem Eintritt nach Venedig zu tun. Sie muss extra bezahlt werden.
      Am besten vorab im Internet. Link steht auf meiner Seite Eintritt für Tagetouristen oder direkt hier https://cda.ve.it/de/
      Ansonsten gibt es einen Kiosk am Bahnhof. Alle Details stehen auf der Internetseit zum Eintritt für Tagestouristen.
      Grüßee Marc

  22. Hi Marc!
    Dein Artikel ist hammermäßig! Danke dir für die ganze Mühe und die wertvollen Tipps!
    Hab ich das richtig verstanden, dass dann unter der Woche, also Montag bis Freitag keine Eintrittsgebühr von 5,- Euro fällig ist? Dann wäre das ja auch ein Spartipp, oder?

    LG,
    Elena

    • Bitte immer auf die genauen Daten achten. Im Moment ist es richtig, dass es nur am WE Eintritt kostet.
      Kann sich später aber alles noch ändern. Ob es dann ein Spartipp wird werden wir dann sehen.
      Viel Spass

      Grüße Marc

  23. Hallo Marc wir werden morgen früh nach Venedig fahren müssen wir eintritt dafür da es der 20.05 ist und wir bis abends ca 19 oder 20 uhr in der Stadt bleiben wollen und da nichts steht als ich auf andere Seiten versucht habe zu suchen für die Beitragszahlung und die Seite die auf deiner Seite auch geschaut habe nichts gefunden habe dazu. Weißt du da was? Bitte Gib bescheid🙏🏻

    Lieben Gruß

    Öznur

  24. Hallo Marc,
    vielen Dank für deine Tipps und den tollen Artikel. Ich bin an einem Juniowchende 24 in Venedig und habe für mich und meine Kinder dort eine Unterkunft für 2 Nächte. AirBnB schrieb mir, ich könne nun einen QR-Code zur Freistellung des Zugangsbeitrages bekommen. Bei der Stadt Venedig jedoch kommt immer wieder eine Fehlermeldung, d.h. ich kann diesen QR-Code nicht beantragen. Hast du da eine Idee, bzw. reicht die Bestätigung der Unterkunft auf dem Handy möglicherweise aus bei einer Kontrolle?
    Vielen Dank für einen Tipp.
    beste Grüße
    Toralf

    • Hallo Toralf, die Bestätigung sollte nicht ausreichen bei Kontrolle.
      https://cda.ve.it/de/
      Hier bitte nochmal schauen, auf „Ausnahmen klicken“ und dann „Ich bin Gast eines Beherbergungsbetriebs in der Gemeinde Venedig“ und dann bitte ausfüllen.
      Ich hoffe das hilft dir weiter,
      LG
      Marc

  25. Hallo Marc,
    vielen Dank für diesen tollen Artikel, besonders der Artikel über Venedig mit Kindern hat mir sehr weitergeholfen. Ich habe trotzdem eine Frage, die mir nicht deutlich genug beantwortet ist: Kann man jeden Tag nach Venedig als Tagestourist oder nur an den Tagen, für die man einen Eintritt bezahlen muss? Es steht, dass man an bestimmten Tage als Tagestourist ein Eintrittsticket kaufen muss, es steht aber nicht, dass an den anderen Tagen der Eintritt frei ist und man die Stadt besuchen darf. Somit weiß ich jetzt nicht, ob ich an einem Tag, der nicht explizit erwähnt ist nach Venedig darf oder nicht. Ich finde diese Frage leider auch auf vielen anderen Informationsseiten nicht beantwortet und das verunsichert mich. Vielleicht kannst du hier das klarstellen. Liebe Grüße, Simon

    • Hallo Simon,

      vielen Dank für deine Nachricht und dein Lob zu meinem Artikel. Es freut mich sehr, dass dir der Artikel über Venedig mit Kindern weitergeholfen hat.

      Zu deiner Frage: Ab 2024 plant Venedig eine Eintrittsgebühr für Tagestouristen an besonders stark frequentierten Tagen einzuführen. Diese Regelung gilt nicht täglich, sondern nur an ausgewählten, stark besuchten Tagen, um den Touristenstrom besser zu regulieren und die Stadt zu entlasten.

      An den Tagen, an denen keine Eintrittsgebühr verlangt wird, kannst du Venedig ohne ein spezielles Ticket als Tagestourist besuchen. Es ist also nicht so, dass du an Tagen, die nicht explizit erwähnt sind, die Stadt nicht besuchen darfst. Vielmehr sind diese Tage ohne Eintrittsgebühr frei zugänglich.

      Es ist jedoch ratsam, sich vor deiner Reise über die aktuellen Bestimmungen und die Tage, an denen die Eintrittsgebühr erhoben wird, zu informieren. Dies kannst du auf der offiziellen Tourismus-Website von Venedig oder bei anderen verlässlichen Informationsquellen tun.

      Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen und wünsche dir eine wunderbare Zeit in Venedig!

      Liebe Grüße,
      Marc

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein